Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Außenminister Maas‘ führende Rolle gegen Atomtests

Außenminister Maas: Vorsitz bei der Artikel-XIV-Konferenz des Atomwaffen-Teststoppabkommens CTBT

Außenminister Maas: Vorsitz bei der Artikel-XIV-Konferenz des Atomwaffen-Teststoppabkommens CTBT, © Ständige Vertretung

Pressemitteilung
https://www.flickr.com/photos/ctbto/48798915582/in/photostream/(https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/)
CTBTO: Artikel-XIV-Konferenz New York, 25. September 2019: Außenminister Maas© CTBTO (https://www.flickr.com/photos/ctbto/48798915582/in/photostream/; https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/)


New York, 25. September 2019: Außenminister Heiko Maas hatte am 25. September gemeinsam mit seinem algerischen Amtskollegen Sabri Boukadoum den Vorsitz über eine Konferenz inne, die sich für das Inkrafttreten des Vertrags über das umfassende Verbot von Atomtests (Comprehensive Nuclear-Test-Ban Treaty – CTBT) einsetzt. Ca. 50 Außenminister und andere hochrangige Vertreter kamen hierzu im UN-Hauptquartier in New York zusammen.


“Atomtests stellen weiterhin eine schwere Bedrohung für internationalen Frieden und Sicherheit dar. Ich glaube, wir sind uns alle einig: Das endgültige Ende aller Atomtests würde die Verbreitung und Neuentwicklung von Atomwaffen einschränken – ein großer Schritt hin zu einer atomwaffenfreien Welt. Es ist unsere Verantwortung, auf diesem Weg voranzuschreiten – wir schulden dies unseren Kindern und allen zukünftigen Generationen.”
Außenminister Heiko Maas


Ebenfalls an der Veranstaltung teil nahm der Präsident der UN-Generalversammlung, Tijjani Muhammad, sowie der Exekutivsekretär der Vertragsorganisation CTBTO, Lassina Zerbo.

Obgleich der CTBT von 1996 nahezu universelle Unterstützung erfährt – 184 Staaten haben unterzeichnet und 168 bereits ratifiziert – , ist er bislang noch nicht in Kraft getreten. Dafür, so sieht es der Vertrag vor, müssen alle der 44 Staaten ratifizieren, die in dessen “Annex 2” gelistet sind. Von diesen haben Ägypten, China, Israel, Iran und die USA unterzeichnet, aber noch nicht ratifiziert. Bei Indien, Pakistan und Nordkorea fehlt bereits die Zeichnung.

Die als Art. XIV-Konferenz bekannte Konferenz verabschiedete eine ministerielle Abschlusserklärung, die für das Inkrafttreten des Vertrags aufruft:


“Wir bekräftigen die entscheidende Bedeutung und Dringlichkeit, die dem Inkrafttreten des CTBT zukommt und rufen alle Staaten dazu auf, sich weiterhin auf höchster politischen Ebene hierfür einzusetzen.
Art.XIV-Ministererklärung


CTBTO: Artikel-XIV-Konferenz am 25. September 2019 in New York: Botschafter Küntzle, Exekutivsekretär Zerbo
CTBTO: Artikel-XIV-Konferenz am 25. September 2019 in New York: Botschafter Küntzle, Exekutivsekretär Zerbo© CTBTO (https://www.flickr.com/photos/ctbto/48798915582/in/photostream/; https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/)


Deutschland unterstützt die CTBTO auch in technischer und finanzieller Hinsicht.

Für weitere Hintergründe:

CTBTO Art. XIV Konferenz-Webseite

Infoseite des Auswärtigen Amts über die CTBT

 





CTBTO: Artikel-XIV-Konferenz am 25. September 2019 in New York: Botschafter Gerhard Küntzle
CTBTO: Artikel-XIV-Konferenz am 25. September 2019 in New York: Botschafter Gerhard Küntzle© CTBTO (https://www.flickr.com/photos/ctbto/48798915582/in/photostream/; https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/)


nach oben